Jürgen  Beineke
 

Homepage eines zornigen Bürgers






Blog

 Established: 15. April 2018


Mithilfe dieses Blogs werde ich

mich in das politische Tagesgeschehen einmischen und

u. a. meine Post an exponierte Politiker und Medienmitarbeiter, auch Repräsentanten des öffentlichen Lebens, denen ich nach entsprechender Agitation durch sie Protestbriefe mit handfester Begründung zugesandt habe, veröffentlichen.

...



Blog-Inhaltsverzeichnis 2022

Blog-Inhaltsverzeichnis 2021

Blog-Inhaltsverzeichnis 2020

Blog-Inhaltsverzeichnis 2019

Blog-Inhaltsverzeichnis 2018

 

Pressezensur: EU verbietet Verbreitung von RT und Sputnik

Die Inhalte der russischen Sender RT und Sputnik sind seit dem 2. März 2022 in der EU verboten. Unter Hinweis auf die europäischen Russlandsanktionen schränkt die EU-Kommission die Pressefreiheit in der EU ein. Eine devot indoktrinierende deutsche Medienlandschaft, die Abweichler von ihren offiziell verkündeten, toxischen Narrativen erbarmungslos schmäht, reicht nicht mehr aus: Es muss noch eins drauf gelegt werden.

Für diese Homepage hat das zur Folge, dass einige Quell-Links, die mit RT DE verknüpft sind, nicht mehr funktionieren, obgleich ich sie lange vor dem Verbot zum 2. März 2022 geschaltet hatte. In Deutschland gilt ein Rückwirkungsverbot basierend auf dem Rechtsstaatsprinzip, Art. 20 Abs. 1, 3 GG.


 


2022-06-25

Hilfe! Deutschland wird von einer Clique bellizistischer Hasardeure regiert

Eine politisch/mediale Clique bellizistischer Hasardeure in Deutschland diskutiert bereits darüber, wie man dem deutschen Volk das Energieeinsparen überstülpen kann, denn – so ihre vergiftete Argumentation – Russland dreht uns sukzessive den Gashahn zu. Zum Winter hin möglicherweise restlos. »Putin will, dass sich unser Land zerlegt. Aber wir zerlegen uns nicht«, so die anmaßende Rhetorik des Superministers, der immerhin Stellvertreter des Bundeskanzlers sowie Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz im Kabinett Scholz ist.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Gestalt von Annalena Baerbock als deutsche Außenministerin und Robert Habeck geben die Marschrichtung vor. Sie fühlen sich der perversen Idee verpflichtet, Russland muss ruiniert werden. Frau Baerbock watscht wg. „Kriegsmüdigkeit“ (»Fatigue«) die Bevölkerung ab. Robert Habeck favorisiert in Ergänzung dessen ganz besessen selbst noch Vertragsverstöße wie Russland-Sanktionen, die ihm und Deutschland selbst auf die Füße fallen.

Bundesministerin Annalena Baerbock  Bundesminister Dr. Robert Habeck.png

Die grünen Annalena Baerbock als deutsche Außenministerin und Robert Habeck als Stellvertreter des Bundeskanzlers sowie Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz im Kabinett Scholz sind für mich die Inkarnation des Bösen – gehören mit zu den gefährlichsten »Schurkenpolitikern« bzw. den »Politikern des Bösen« dieser Welt. (Die Assoziation zur George W. Bush’s Terminologie ist gewollt).

Sie gehören zur politisch/medialen Clique bellizistischer Hasardeure in Deutschland, die die BRD (Arm in Arm mit ihren europäischen und transatlantischen Brothers In Arms) am hybriden Krieg gegen Russland beteiligt und die hierfür sogenannte Russland-Sanktionen einsetzen – ganz so, als seien das keine Rechtsverstöße und allein dadurch gerechtfertigt, dass Russland schließlich ruiniert werden soll. Dafür wird den deutschen (und nicht nur diesen) Bürgerinnen und Bürgern in 41 Millionen privaten Haushalten die Selbstbeschädigung abverlangt und auf’s Auge gedrückt: Mit der größten Selbstverständlichkeit. Psychopathen lassen eben immer die Anderen leiden, spielen mit ihnen.

Wir müssen folgendes zur Kenntnis nehmen:

Dieses Russland, wie zuvor auch die Sowjetunion, hat weder Deutschland noch ihre EU-Verbündeten mit Willkürverhalten geschweige denn mit Waffengewalt überzogen, sondern bei allen Krisen und Kriegen, die es gab, stets stabile Lieferbeziehungen unterhalten. In ihrer offensichtlich maßlosen Selbstüberschätzung sind Robert Habeck und dessen schrille Parteigenossin Baerbock wohl davon ausgegangen, dass Putin-Russland trotz ihrer maßlosen Unverschämtheiten und trotz russischerseits erklärter roter Linien Gas aus Russland weiter liefern wird. Es ist ja nicht so, dass Russland aus lauter Boshaftigkeit keine Rohstoffe bzw. kein Gas mehr an Deutschland und Europa liefern will. – Putin-Russland will es auch weiterhin, wie Putin oft genug verlauten ließ – allerdings unter Bedingungen, bei denen es Regie führt. Es will z.B. Rubel für seine Lieferungen, und es will durch Nord Stream 2 liefern, die unter ganz legalen Bedingungen zustande kam und gegen die Deutschlands und andere Russland-Phobiker die ganze Zeit gestänkert haben.

Annalena Baerbock und Robert Habeck betreiben ihre skandalöse Russlandvernichtung aus primitiv/infantiler Abhängigkeit und Erpressbarkeit vom Hegemon (der ihren Taxifahrer Joschka Fischer für dessen Speichelleckerei auch schon mal mit einer Professur dekorierte) und haben damit den Bürgerinnen und Bürgern der Bundesrepublik Deutschland massiven Schaden zugefügt, was selbstverständlich von der politisch/medialen Clique bellizistischer Hasardeure geleugnet wird. So geht es lt. Habeck jetzt vor allem darum, “sich nicht über die Richtigkeit von Maßnahmen zu streiten, sondern ob wir Putin seinen Willen lassen”. – Als würde sich ein Mann wie der russische Präsident von einem „dahergelaufenen“ Zeitgeist-Politiker wie Habeck beeindrucken lassen. Wie seine westlichen Pendants ist auch Wladimir Putin mit allen Wassern gewaschen, hat ihnen in Syrien 2016 den Stinkefinger gezeigt und schließlich den Status quo dort herbeigeführt. Jetzt lechzen sie nach Vergeltung. Ihre Verbrechen am Völkerrecht und an Menschen bzw. Menschenrechten sind um Potenzen gigantischer und lassen sich in der Zwischenzeit gut quantifizieren:

»Die US-Kriege nach dem 11. September 2001 haben mindestens 37 Millionen Menschen in und aus folgenden Ländern vertrieben Afghanistan, Irak, Pakistan, Jemen, Somalia, den Philippinen, Libyen und Syrien vertrieben. Diese übersteigt die Zahl der Vertriebenen in allen Kriegen seit 1900, mit Ausnahme des Zweiten Weltkriegs…

Wie andere Kriege in der Geschichte haben auch die US-Kriege nach dem 11. September Millionen von Menschen - in der überwiegenden Mehrheit Zivilisten - dazu gebracht, um ihr Leben zu fürchten und in Sicherheit zu fliehen. Millionen sind vor Luftangriffen, Bombardierungen, Artilleriebeschuss, Drohnenangriffen, Feuergefechten und Vergewaltigungen geflohen.

Die Menschen sind vor der Zerstörung ihrer Häuser, Stadtviertel, Krankenhäuser, Schulen, Arbeitsplätze und der örtlichen Lebensmittel- und Wasserversorgung geflohen. Sie sind vor Zwangsräumungen, Morddrohungen und groß angelegten ethnischen Säuberungen geflohen, die vor allem durch die US-Kriege in Afghanistan und im Irak ausgelöst wurden.«

Diese westlich-politischen Verbrecher und ihre mediale Entourage betreiben gigantische Propaganda für einen gigantischen amnestischen Verdrängungsprozess.

[Siehe auch: Die EU kämpft gegen Desinformation? Von wegen, sie will nur das Monopol darauf!]

[Siehe auch: Panzerhaubitzen am 22. Juni: Warum Medwedew die Deutschen an die Leningrader Blockade erinnert]

Ich wurde im August 1942 geboren, zu jener Zeit also, als das pervertierte Deutschland der Welt den Zweiten Weltkrieg bescherte mit u.a. 27 Millionen abgeschlachteten Sowjetbürgerinnen und -bürgern neben den anderen von 50 bis 70 Millionen Todesopfern. Die Schätzungen, die Verbrechen und Kriegsfolgen einbeziehen, reichen bis zu 80 Millionen.

Am Ende meiner Lebensperiode angekommen, ist für mich unerträglich, festzustellen, dass sich der verkommene Teil Deutschlands auf Treiben bellizistischer Halunken schon wieder im jetzt hybriden Krieg gegen Russland befindet. In einem Wirtschaftskrieg mit Vertragsbrüchen der Superlative, die es kaschierend Russland-Sanktionen nennt. Und – Deutschland liefert wieder monströse Waffen für seinen Stellvertreterkrieg gegen Russland auf Ukrainischem Territorium.

Die deutschen Panzerhaubitzen 2000 sind nach einem langen bürokratischen Hin und Her endlich im Einsatzgebiet der Ukraine angekommen – pünktlich am Vorabend zum 22. Juni –, an jenem Tag, der als Datum des deutschen Nazi-Überfalls auf die Sowjetunion im Jahre 1941 bei den Einwohnern Russlands, Weißrusslands und der Ukraine verständlicherweise symbolbeladen ist. Gemeiner kann man kaum noch provozieren. Dessen ungeachtet zeigten sich die deutschen Offiziellen an diesem Tag hocherfreut über die gelungene Waffenlieferung und plauderten schon über die nächsten Waffensysteme, die ukrainische Seite bei den Deutschen “bestellt” hat. – Auch dieser Akt zeugt von der pietätlosen Verkommenheit deutscher Kriegstreiber und Kriegstreiberinnen. Und ja, es ist beschämend, dass die Anzahl aktueller fanatisch kriegstreibender Flintenweiber zunimmt. Ich habe diesen Schmäh-Begriff ausdrücklich verwendet und halte ihn angesichts der dramatischen Dimensionen ihrer Absichten für angemessen.

Die entartete, amnestisch manipulierte Politik der politisch/mediale Clique bellizistischer Hasardeure in Deutschland verweigert, anzuerkennen, dass die Sowjets 1989 friedfertig aus der DDR abgezogen sind, dass Russland sich gegenüber Deutschland stets vertragstreu verhalten und uns nie mit Angriff überzogen hat.

Es wäre für Moskau ein Leichtes, mit einem  sofortigen Stopp aller Energie- und Rohstofflieferungen den Exportweltmeister Deutschland in den Abgrund zu stürzen.

»Würde Deutschland die selbstmörderische Sanktionspolitik beenden, wäre die Gasversorgung schon morgen gesichert. Man könnte Nord Stream 2 öffnen und halb Europa mit überschüssigem Gas versorgen. Die Grünen könnten dann eifrig das Klima retten und selbst ärmere Menschen müssten nicht frieren, die Industrie könnte zu wettbewerbsfähigen Preisen produzieren und das Inflationsgespenst wäre vom Hof gejagt.« (Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=84980)

Stattdessen hat der Superminister Pläne zur Enteignung von Nord Stream 2 und eskaliert so den Gas-Krieg mit Russland. – Und hat für seine pervertierte Politik keinen Wählerauftrag.

In der Zwischenzeit hat die gegen die russische Invasion kämpfende Ukraine den Export von Atomstrom nach Deutschland zur Gewährleistung der Energiesicherheit angeboten. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Und die Netzagentur warnt, auf Verbraucher könnten noch weitere “riesige Preissprünge” für Gas zukommen.

Der linientreue Grünen-Politiker und baden-württembergische Finanzminister Danyal Bayaz hat vorgeschlagen, in dieser “schwierigen Zeit” einen “Kriegssoli” zur Finanzierung des deutschen Beitrags zum Ukrainekrieg als zusätzliche Steuer einzuführen. In der SWR-Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg” sagte Bayaz am 23.06.2022 laut dpa: “Warum nicht so etwas wie einen Kriegssoli in so einer schwierigen Zeit.”

Wie die Nachrichtenagentur weiter berichtete, müsse nach Ansicht von Bayaz die Frage beantwortet werden, wer nach der Ukraine-Krise die Rechnung für die Hilfspakete und das Sondervermögen der Bundeswehr bezahlen würde. Laut Bayaz kommen dafür nur Steuererhöhungen infrage, die am Ende des Tages unvermeidbar seien.

Einen Wählerauftrag hierfür hatten BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN schon 1998 nicht, als sie zusammen mit der SPD ihre erste Schurken-Regierung gebildet hatten und 1999 im Rahmen ihres weltpolitischen Einstandes Jugoslawien mit einem völkerrechtswidrigen Krieg zerstörten, als Brothers In Arms mit der NATO.

Bundeskanzler Scholz & Co sprechen von Zeitenwende. Anders als die eigenen teuflisch/vagabundierenden Zerstörungskriege für beabsichtigte Regime-Changes markiert „Putins Krieg“ nach der Propaganda eine Zeitenwende: Hört! Hört!

Hat Putin doch endlich die willkommene Ausrede geliefert, alle Hemmungen fallen zu lassen und die eigene Kriegslüsternheit schamlos auszuleben. Für die Einführung des Sondervermögens Bundeswehr von 100 Milliarden EURO änderte der Deutsche Bundestag am 03.06.2022 das Grundgesetz. 567 Abgeordnete von 756 Parlamentsmitgliedern stimmten dafür - 491 Ja-Stimmen hätten bereits genügt. 96 Abgeordnete stimmten dagegen, 20 enthielten sich.

Es ist also nicht nur Frau Baerbock, die vor Kriegsgeilheit kaum gehen kann. – Das wussten wir es doch schon lange. 23 Jahre lang, Jahr für Jahr haben die Regierungen des Parteienkartells aus CDU/CSU, SPD, FDP und GRÜNEn deutsche Soldatinnen und Soldaten an den Raubzügen verkommener Bellizisten des „werte“westlichen supranationalen Angriffsbündnis beteiligt und sogar noch die Zielkoordinaten für völkerrechtswidrige Bombardierungen für ein Regime-Change geliefert. Wir werden schon lange von bellizistischen Hasardeuren regiert.

Nun sind alle Hemmungen gefallen. Dank also an Herrn Putin für das Alibi! Und sehr praktisch dabei: Politik und Medien können endlich ungeniert ein Wirtschaftsprogramm für Kriegsequipment auflegen.

Ich schäme mich für dieses hemmungslos pervertierte Personal und bin geradezu davon paralysiert, platze bald vor Zorn. Während der nahezu 80 Jahre meines Lebens gehört Deutschland den zerstörerischen und mordenden westlichen Banden an.

Admin - 14:43:34 @

 

Blog-Inhaltsverzeichnis 2021

Blog-Inhaltsverzeichnis 2020

Blog-Inhaltsverzeichnis 2019

Blog-Inhaltsverzeichnis 2018

Bitte besuche diese Seite bald wieder. Vielen Dank für dein Interesse!

Sitemap